D / EN

Forum myQ

Messe Stuttgart, Halle 7


Programm des Forums myQ (PDF)

(Stand: 28.02.2020, Änderungen vorbehalten)

Dienstag, 24. März 2020

14:00 - 14:45 Uhr
Corporate Education Engineering
Didaktik und Digitalisierung als Enabler für maßgeschneiderte Weiterbildungsangebote in Unternehmen
Die berufliche Weiterbildung braucht eine stärkere – von räumlichen und zeitlichen Gegebenheiten unabhängige – Form des Zugangs zu individualisierten Lerninhalten. Dabei dürfen nicht eine Software oder eine technologische Plattform im Vordergrund stehen, sondern der Lernende und seine individuellen Bedürfnisse im Sinne einer didaktischen Integration. Klassische Lernmanagementsysteme stoßen hier schnell an ihre Grenzen.
Das Konzept des Corporate Education Engineering löst sich von diesen intranetbasierten Standardangeboten und rückt die permanente Gestaltung von Weiterbildungsangeboten als erfolgskritischen Faktor für die Unternehmensentwicklung in den Fokus.

  • Prof. Dr. Oliver Thomas, Universität Osnabrück, DFKI GmbH und Didactic Innovations GmbH

15:00 - 16:00 Uhr
Podiumsdiskussion:
Digital-didaktische Innovationen
Personalisierte Weiterbildung im Unternehmenskontext
  • Jens Kettler, Geschäftsführer Edeka Juniorengruppe
  • Dr. Andreas Ogrinz, Geschäftsführer Bildung, Innovation und Nachhaltigkeit Bundesarbeitgeberverband Chemie
  • Yves Peters, Leiter Trainings- und Informationscenter Hager Group
  • Prof. Dr. Julia Knopf, Forschungsinstitut Bildung Digital (FoBiD), Universität des Saarlandes

Mittwoch, 25. März 2020

Tagesthema: Personal der Zukunft entwickeln
Moderation: Margaret Heckel, Wirtschaftsjournalistin und Bestseller-Autorin

12:00 - 13:00 Uhr
Podiumsdiskussion: „Es wird alles digitalisiert, was digitalisiert werden kann.“
Über die Bedeutung und Auswirkung der Digitalisierung im Lern- und Arbeitskontext diskutieren:

  • Dr. Julia Borggräfe, Abteilungsleiterin „Digitalisierung und Arbeitswelt“ Bundesministerium für Arbeit und Soziales
  • Univ.-Prof. Dr. Stephan Kaiser, Universität der Bundeswehr München
  • Kristina Maroldt, BRIGITTE Redakteurin
  • Cawa Yonousi, Personalleiter Deutschland bei SAP SE und Mitglied der Geschäftsleitung bei der SAP Deutschland SE & Co. KG
13:00 - 14:00 Uhr
Meet up: „futurefit Check“– Lern-Impulse für die digitale Transformation
  • Gabriele Schlee, Deutsche Lufthansa AG, Head of Project Transformation Management and Transition Diagnostics HR Management FRA L/PF-T
  • Florian Schoberth, Deutsche Lufthansa AG, Referent Personal
  • Prof. Dr. Stefan Klingelhöfer, Provadis Hochschule, Fachbereich Betriebswirtschaftslehre, Schwerpunkt Personal und Netzwerke
  • Dr. Armin Roux, Siemens AG, Senior Key Expert -R&D
14:00 - 15:00 Uhr
Podiumsdiskussion: 
Welche Chancen bietet die Digitalisierung im Lern- und Arbeitskontext beim Thema Wiedereinstieg und Teilzeitarbeit
  • Sonja Lambert, Leiterin der Stabsstelle Diversity Management, AOK Hessen
  • Kristina Maroldt, BRIGITTE Redakteurin
  • Heiko Miedlich, WBS GRUPPE Head of Business Development
15:00 - 16:00 Uhr
Meet Up: Blick in den Experimentierraum – wie Online-Kurse die Bildung verändern
  • Martina Ahnert, Deutsche Lufthansa AG, Ausbildung und Training
  • Prof. Dr. Christian Stamov Roßnagel, Professor of Organisational Behaviour, Jacobs University Bremen
  • Dr. Dirk Pensky, Festo Didactic SE, Abteilung BD-PDS, Leitung Software Development

Donnerstag, 26. März 2020
 
Tagesthema: Gesellschaftliche Herausforderungen der Digitalisierung – Digitale Ethik
Moderation: Marion Kopmann, Inhaberin und Geschäftsführerin, Silberrücken GmbH, Frankfurt am Main

11:00 - 12:00 Uhr
„Was Du nicht willst, das man Dir tu – Digitales Lernen braucht Ethik“
Lernen mit digitalen Medien bietet ein gewaltiges Potenzial, um Lernprozesse zu optimieren, Lehrkräfte zu entlasten, individuelle Interessen und Neigungen zu fördern und Benachteiligte
beim Lernen zu unterstützen. Dies sind allesamt Ziele, die jeder bedenkenlos unterstützen kann. Doch gibt es hier Gründe, über eine „Ethik des digitalen Lernens in der Weiterbildung“ nachzudenken?
Sollte man sich beim Einsatz digitaler Lernmedien stets die die Frage stellen: „Was dürfen Lehrende tun und was nicht?“. Lutz Goertz bündelt hierzu Diskussionsansätze, die die
Bildungscommunity schon länger beschäftigen, unter ethischen Gesichtspunkten.

  • Dr. Lutz Goertz, mmb Institut – Gesellschaft für Medien- und Kompetenzforschung mbH
12:00 - 13:00 Uhr
Mittelstand in der digitalen Transformation – Warum der Wandel nur mit einer neuen Arbeitskultur gelingen kann
Die digitale Transformation von Unternehmen wird insbesondere im Mittelstand immer wieder mit der Technisierung gleichgesetzt: Die Anschaffung der neuesten Tablet PCs, die Implementierung der aktuellsten Office-Software und die Verlagerung der Unternehmensdaten in europäische Clouds sind meist die einzigen und zudem rein technische getriebenen Maßnahmen der Transformation. Mindestens genauso wichtig ist aber der Wandel der Arbeitskultur. Erst beide Aktionsfelder zusammen können die digitale Transformation Realität werden lassen.
  • Dr. Ole Wintermann, Senior Project Manager Programm Unternehmen in der Gesellschaft, Bertelsmann Stiftung
13:00 - 14:00 Uhr
Panelgespräch: Digitale Ethik aus Sicht der Wissenschaft
Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Technologien und Verfahren und die Bewahrung der Neugierde ist eine Grundvoraussetzung in der Arbeitswelt, um mit den schnell fortschreitenden Randbedingungen des digitalen „Fortschritts“ mitzuhalten. Sind wir darauf vorbereitet? Wie bilden wir dafür aus? Ist die klassische Berufsausbildung direkt nach der Schule noch passend? Inwieweit ist der Experte oder der Generalist gefragt? Im Bereich
der Informationstechnik sind diese Überlegungen brennender denn je.
  • Prof. Dr. Christoph Igel, TU CHEMNITZ
  • Prof. Dr.-Ing. Eric Sax, Leiter Institut für Technik der Informationsverarbeitung (ITIV) Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
14:00 - 15:00 Uhr
f³ - Fit for future
Die AOK Baden-Württemberg befindet sich im Rahmen der digitalen Transformation und Automatisierung von Prozessen und Abläufen in einem stetigen Entwicklungsprozess. Im Rahmen dessen werden sich Funktionen, Aufgaben und Tätigkeitsfelder teilweise deutlich verändern bzw. in ihrem Schwerpunkt weiterentwickeln. Der AOK Baden-Württemberg ist es als Arbeitgeberin sehr wichtig, ihre Mitarbeiter*innen auf diesem Weg mitzunehmen und Angebote zur Weiterentwicklung zu schaffen.
  • Sven Busch, Fachbereichsleiter Personal-/Unternehmensentwicklung, AOK Baden-Württemberg
  • Anika Tritschler M.A. , Personalentwicklerin, AOK Baden-Württemberg

15:00 - 16:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Gesellschaftliche Herausforderung der Digitalisierung - digitale Ethik
  • Matthias Knecht, Oberbürgermeister Ludwigsburg
  • Dr. Lutz Goertz, mmb Institut Leiter Bildungsforschung, Essen
  • Dr. Ole Wintermann, Senior Project Manager Programm Unternehmen in der Gesellschaft, Bertelsmann Stiftung
  • Prof. Dr. Christoph Igel, TU CHEMNITZ
  • Prof. Dr.-Ing. Eric Sax, Leiter Institut für Technik der Informationsverarbeitung (ITIV) Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
  • Sven Busch, Fachbereichsleiter Personal-/Unternehmensentwicklung, AOK Baden-Württemberg

Freitag, 27. März 2020
 
Tagesthema: Digitalisierung im Mittelstand – eine kulturelle Herausforderung
Moderation: Olav Vavroš, Geschäftsführung, zwei P PLAN:PERSONAL gGmbH

11:00 - 12:00 Uhr
Panelgespräch: Bewältigung der Digitalisierung durch interaktive Unterstützungssysteme und Lösungsmodule?
Digitalisierungsprojekte und digitale Transformation bei der TRUMPF GmbH & Co. KG. Vortrag und Anwendungsbeispiele der Wirtschaft

  • Alfred Töpper, Inhaber QBB
  • Gerd Duffke, TRUMPF GmbH & Co. KG
12:00 - 13:00 Uhr
„Kooperation, Kollaboration und Lernen im Zeitalter der Digitalisierung“
Inhalte: Stand der Neurologie – so funktioniert das Lernen / Bildungsmanagement – notwendige Voraussetzung für die Entwicklung in Unternehmen / Coporate Learning Trends
  • Heiko Miedlich, WBS GRUPPE, Head of Business Development
13:00 -  14:00 Uhr
Fit für die Zukunft – KI-basiertes Lernen für den Mittelstand
Digitalisierung, Technologische Shifts und der Fachkräftemangel sorgen dafür, dass gut ausgebildete Mitarbeiter*innen rar sind, während bestehendes Wissen und Fähigkeiten in rasanter Geschwindigkeit überholt werden. Das Start-Up Peers wurde von CEO Elisa Hertzler aus der TRUMPF Gruppe heraus gegründet.
In ihrem Vortrag wird Elisa Hertzler das Start-Up vorstellen und anhand eines Kundenprojekts Ergebnisse präsentieren.
  • Elisa Hertzler, 1. KMU-Avatar Maschinenbau Trumpf, Lead Entrepreneur bei Peers
14:00 - 15:00 Uhr
Digitalisierungsstrategie für Verwaltungen: Kommunen zukunftsfähig machen
  • Steffen Braun, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Leitung der Geschäftsstelle, Digitalakademie@bw – Innovationsoffensive des Innenministeriums Baden-Württemberg
15:00 - 16:00 Uhr
Panelgespräch mit Zuschaltungen: Wege der Digitalisierung – Wie gelingt die digitale Transformation in Kommune und Mittelstand und wie begeistert man die Jugend und
die Arbeitnehmer*innen
  • Steffen Braun, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Leitung der Geschäftsstelle, Digitalakademie@bw – Innovationsoffensive des Innenministeriums Baden-Württemberg
  • Gerhard Wächter, Präsidenten des Europäische Bildungsverband EATO

Samstag, 28. März 2020
 
Tagesthema: Quo vadis Trainer/Coaches

11:00 - 11:30 Uhr
Brauchen wir noch Vermarktungsstrategien? – Oder kommt es auf die authentische Persönlichkeit an?

  • Ralf Besser, Präsident Forum Werteorientierung in der Weiterbildung e.V.
11:40 - 12:10 Uhr
Trainerexzellenz im 21. Jahrhundert
  • Marion Kellner-Lewandowsky, Master der Arbeits- und Organisationspsychologie, Dipl. Wirtschaftsinformatikerin, Ausbildungstrainerin Suggestopädie
12:20 - 12:50 Uhr
Trainer und Coach im digitalen Zeitalter
  • Eric Effenberger, NLP Lehrtrainer, DVNLP, NLP Master Trainer, Trainer und Coach für Success Factor Modeling, Systemischer Coach und zertifizierter Mediator
13:00 - 13:40 Uhr
Die ethische Verantwortung von Unternehmen für ein inspiriertes nachhaltiges Lernerlebnis
Jakob Wößner, Weleda AG

13:50 - 14:20 Uhr
Hypnose in der Erwachsenenbildung: Hypnotherapeutische
Strategien für ein geschmeidigeres Lehren und Lernen
  • Olf Stoiber, 1. Vorsitzender des Deutschen Verbands für Hypnose e.V. (DVH)
14:30 - 15:00 Uhr
Survival of the FITtest – Erfolgreich in die Zukunft mit flexiblen und passgenauen Lerndesigns
  • Steffen Powoden, Geschäftsführer und Lerndesigner, Elements Of Learning (EOL) academy
15:10 - 15:50 Uhr
„Reden Sie noch oder begeistern Sie schon?“
  • Michael Rossié, Präsentationexperte