D / EN

didacta DIGITAL

Die Mitglieder des Ausschusses didacta DIGITAL tragen mit ihrem Know-how und fundierten Angeboten für das technologiegestützte Lehren und Lernen zu hoher Unterrichtsqualität bei. Dabei verstehen sie sich als Partner der Bildungseinrichtungen und setzen sich für koordinierte Gesamtlösungen ein.

didacta DIGITAL unterstützt die Gremien der Bundesländer und Schulträger vor allem bei:

  • der Planung und Umsetzung nachhaltiger, aufeinander abgestimmter Gesamtlösungen,
  • der Entwicklung von Standards für professionelle Produkte und Dienstleistungen,
  • der Vorbereitung und Planung von Ausschreibungen und
  • der Schaffung von klaren und transparenten Kostenstrukturen (wirtschaftliche Gesamtkostenrechnung).

Bild des Forums didacta digital auf der didacta 2019

Erfolgreiche Schritte auf dem Weg zur digitalen Schule

Unsere Mitglieder bieten umfassende Lösungen, erfassen Ihren Bedarf, kennen regionale Besonderheiten, beraten, bieten Fortbildungen und unterstützen Sie gern. Stichworte zu den Angebotsschwerpunkten finden Sie in unserer Mitgliedersuche.

Sie suchen Wegbegleiter?

Leitfaden Mobile Endgeräte

Ausgelöst durch die Corona-Pandemie stellt der Bund Fördergelder für den Kauf mobiler Endgeräte für Lehrkräfte zur Verfügung, die nun zügig angeschafft werden. Schulleiterinnen und Schulleiter stehen vor wichtigen Entscheidungen, die über den Erfolg dieser Investitionen mitentscheiden. Unterstützung bietet der Leitfaden „Mobile Endgeräte“.

Download (PDF)

Leitfaden für Kommunen und Schulträger

Erste Schritte auf dem Weg zur digitalen Schule

Um die Voraussetzungen für eine zukunftsfähige Bildungslandschaft zu schaffen, müssen Kommunen und Schulträger immense organisatorische wie verwaltungstechnische Aufgaben bewältigen. Dieser Leitfaden soll sie dabei unterstützen, sich einen Überblick über relevante Aspekte und einzelne Handlungsbereiche zu verschaffen.

Download (PDF)

Erste Schritte auf dem Weg zur digitalen Schule

Leitfaden für Schulleitungen

Erste Schritte auf dem Weg zur digitalen Schule

Auf dem Weg zur digitalen Schule stehen Schulleitungen vor der Herausforderung, den pädagogischen Auftrag mit Verwaltungsaufgaben sowie technischen und rechtlichen Fragestellungen in Einklang zu bringen. Dieser Leitfaden gibt Anregungen für den Umgang mit Medienkonzepten und Medienentwicklungsplänen und berücksichtigt dabei zahlreiche Erfahrungen aus dem Alltag.

Download (PDF)

Grafik digitale Bildung

Forderungen und Anregungen zur Digitalisierung in der Bildung

Die Unternehmen der Bildungswirtschaft, und hier insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU), verfügen über die Expertise und die praktische Erfahrung, um die Digitalisierung im Bildungssystem nachhaltig zu gestalten. Ihre Forderungen und Handlungsempfehlungen für eine erfolgreiche Umsetzung haben wir hier zusammengefasst.

Download (PDF)

Grafik E-Learning

Didacta Verband bietet Perspektiven für die Bildung in der digitalen Welt

Der Didacta Verband bündelt die Expertise der Bildungswirtschaft. In Positionspapieren und einer Orientierungshilfe haben die Mitglieder Gelingensbedingungen herausgearbeitet und bieten damit Perspektiven für die Bildung in der digitalen Welt.

Download (PDF)

Mädchen mit Roboter

Dem digitalen Wandel begegnen und ihn nutzen
Der Ausschuss didacta DIGITAL hat für seine Tätigkeit Folgendes definiert:

Fokus
Der Ausschuss und seine Mitglieder setzen sich für die Entwicklung geeigneter Lernumgebungen verbunden mit realen Anwendungsszenarien ein. Dies entlang der gesamten Bildungskette und unter Berücksichtigung dafür geeigneter Technologien. Der/die Lernende und seine/ihre Bedürfnisse/Anforderungen an eine moderne mediengerechte Wissensvermittlung stehen im Mittelpunkt der Ausschussarbeit. Dabei werden Entscheidungstragende auf allen Ebenen der Bildungslandschaft angesprochen: Bund-Länder-Sachaufwandsträger-Schule.

Kernaussage
Werden allen Beteiligten am Bildungsprozess verständlich aufbereitete Informationen zur Verfügung gestellt, kann dies mit dem zunehmenden Einsatz von Technologien zum Gelingen einer erfolgreichen Nutzung von digitalen Lernumgebungen führen. Darüber hinaus bleiben die Förderung von Medienkompetenz und ebenso Fragestellungen der Medienethik weitere, wichtige Themen.

Ziele
Ziele der Ausschussarbeit sind, alle am Bildungsprozess Beteiligte an digitale Technologien heranzuführen und ihnen, wo es sinnvoll erscheint, die daraus entstehenden Vorteile im Lernprozess nahezubringen. Der Ausschuss vermittelt, wie vorhandene Technologien eine (weitere) Verbesserung der Organisation von Lehr- und Lernarrangements erzielen können.

Umsetzung
Verantwortliche in den für Bildung zuständigen Organisationen sollen dabei unterstützt werden zu erkennen, welche baulichen, infrastrukturellen und technischen Voraussetzungen vorhanden sein müssen, um pädagogische Konzepte erfolgreich umzusetzen. Anschließend können sie in enger Abstimmung mit den Fachkräften vor Ort, die mit der Digitalisierung zusammenhängenden Herausforderungen im schulischen Alltag erfolgreich meistern. So können angemessene, also kind- bzw. schülergerechte, Lernprozesse entwickelt und die Lernenden entsprechend eingebunden und motiviert werden.

Unterstützung
Die Mitglieder des Ausschusses fördern mit ihrem pädagogischen und technischen Fachwissen sowie ihrer Kundennähe und ihrem Leistungsvermögen eine positive Einstellung zur Digitalisierung in der Bildung. Handreichungen zu praxisorientierter IT-Ausstattung und Nutzung ergänzen die Arbeit.

Zentrale Forderungen des Ausschusses sind: 

  • Die kontinuierliche Mittelbereitstellung zur dauerhaften Entwicklung und Weiterentwicklung unserer Bildungseinrichtungen:
    • für breite Maßnahmen zur Fortbildung innerhalb und außerhalb der Schule
    • zur kontinuierlichen Weiterentwicklung der digitalen Arbeit
  • Bürokratieabbau zur Beschleunigung der Ausstattungs- und Umsetzungsprozesse auf den Ebenen Schule und Schulträger
  • Einbindung des leistungsfähigen Mittelstands und seiner Lösungen

Stand: Februar 2021
Strategiepapier des Ausschusses didacta DIGITAL.pdf

Junge Frau mit VR-Brille

Bildung braucht digitale Kompetenz

Das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales und der Didacta Verband bieten fundierte Informationen, wie digitale Medien und das Internet verantwortungsvoll und gewinnbringend nutzen können.

Jetzt lesen