D / EN

Schulische Bildung im Didacta Verband

Der Ausschuss Schulische Bildung möchte zu einer höheren Wertschätzung für die Institution Schule und die hierin handelnden Personen beitragen. Den individuellen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wert der schulischen Bildung zu betonen und öffentlich zu kommunizieren, sind zentrale Ziele seiner Arbeit.

Der Ausschuss begleitet schulpolitische Entscheidungen kritisch-konstruktiv. Zu wichtigen Entwicklungen, Chancen und auch Missständen bezieht er öffentlich Stellung. Dabei behandelt er vor allem die Frage, welche Zuwendungen (Personal, Finanzen, Organisation, Ausstattung) nötig sind, um Schule weiterzuentwickeln und den Bildungsprozess der Schülerinnen und Schüler und die Bildungsarbeit der Lehrerinnen und Lehrer zu unterstützen.

Was denken Lehrkräfte?

Welche Herausforderungen im Schulalltag schätzen Lehrerinnen und Lehrer besonders hoch ein? Welchen Handlungsbedarf sehen sie und welche Art der Unterstützung wünschen sie sich? Zu diesen und weiteren Themen befragte der Ausschuss Schulische Bildung im Sommer 2016 mehr als 1000 Lehrkräfte.

Ergebnisse der Lehrerumfrage 2016

Junge Lehrerin schaut nachdenklich.