D / EN

Education+ ***ABSAGE***

23.- 25.11.2021 Taicang/CN

ABSAGE:
Aufgrund der Corona-Situation wurde die Education+ leider abgesagt. 

Aktuelle Informationen erhalten Sie von Frau Judith Ihle von der Landesmesse Stuttgart GmbH, der Durchführungsgesellschaft.

Informationen zu den Ausstellenden und ihren Angeboten finden Sie auf German Pavilion at Education+ 2021.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat die Messe auf Antrag des Didacta Verbandes für das Jahr 2021 erneut in das offizielle Auslandsmesseprogramm des Bundes aufgenommen.

Der Deutsche Pavillon bietet Ausstellern zahlreiche Vorteile, wie eine gemeinsame Infrastruktur, einen repräsentativen Messestand mit exponierter Platzierung, professionelle Betreuung, günstige Konditionen und den Internetauftritt über https://education.german-pavilion.com/en/home/.  

Die Messe kooperiert mit den wichtigsten nationalen und internationalen Einrichtungen im Bildungs- und Weiterbildungssektor und bietet daher eine hervorragende Plattform für die Entwicklung und Förderung von Bildung und beruflicher Bildung in China. Ihr Ziel ist es, die Qualität im Unterricht und beim Lernen zu steigern sowie die berufliche Bildung zu unterstützen, die aktiv im nationalen Bildungssystem und als alternativer Berufsweg neben einem Studium vorangetrieben wird. Sie bietet Studierenden, Lehrenden, Berufsfachschulen, Mittelschulen, Fachschulen, Fachoberschulen, Universitäten, Arbeitgeber*innen und Bildungsanbieter*innen die Möglichkeit, sich im expandierenden chinesischen Bildungs- und Weiterbildungsmarkt zu orientieren und Geschäftschancen wahrzunehmen.

Die Education+ 2020 fand vom 18. bis 20. November in Qingdao/CH statt. 198 Aussteller, 6.100 Besucher, 238 Redner und Trainer machten die Veranstaltung der internationalen Ausstellung für Lehr- und Lernmittel, Verbrauchsmaterialien und Lösungen zu einem vollen Erfolg.  Der mit 19 Firmen auf rund 700 Quadratmeter Fläche bisher größte offizielle deutsche Pavillon, der auf der Education+ zu sehen war, zog viele interessierte Besucher*innen an.