English | RSS RSS | Impressum | Kontakt / Anfahrt | Newsletter | Schriftgröße
Home |  Politik und Wirtschaft |  Aus den Unternehmen | 
Drei Phasen - Die Debatte zur Qualitätsentwicklung in der Lehrerbildung
30.11.2017
Drei Phasen - Die Debatte zur Qualitätsentwicklung in der Lehrerbildung
Gute Bildung für alle: Das gilt auch für die Aus- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern in Deutschland. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) auf einem Zukunftsforum im Mai 2017 Leitlinien für eine innovative Lehrerbildung entworfen, die Vorschläge für eine inhaltliche und strukturelle Reform liefern. Die Autorinnen und Autoren des GEW-Reports "Drei Phasen - Die Debatte zur Qualitätsentwicklung in der Lehrerbildung" führen diesen Ansatz auf einer Tour d' Horizon durch die deutsche Lehrerbildung fort. 

Sie geben einen Überblick über die Organisation der Ausbildungsphasen Studium, Vorbereitungsdienst sowie Fort- und Weiterbildung im föderalen deutschen Bildungssystem. Aus ihren Befunden erarbeiten sie Vorschläge zur phasenübergreifenden Qualitätsentwicklung. Die Betrachtungen zeigen, dass fast jeder Bereich der Lehrerbildung Defizite aufweist, wobei die meisten Probleme in allen drei Phasen auf der Strukturebene angesiedelt sind. Zu den Forderungen des Reports gehören die Forderung nach einer umfassenden pädagogischen Qualifizierung für eine inklusive Schule, ein reformiertes Akkreditierungswesen mit Mindeststandards, einheitliche Studienzeiten sowie polyvalente Bachelorstudiengänge, die Studierenden mehr Flexibilität bieten und dem Lehrkräftemangel langfristig entgegenwirken. 

Die Autorinnen und Autoren sind Lehrende, Wissenschaftler, Bildungsberatende sowie Berufsbildner. 

Der Report steht als digitale Ausgabe bei wbv-open-access.de zur Verfügung. Die Printausgabe ist bei wbv.de/shop oder im Buchhandel erhältlich.

 

Quelle: W. Bertelsmann Verlag